Mittwoch, 12.06.2024

Bahn findet genügend Busfahrer zur Riedbahn-Sanierung zwischen Frankfurt und Mannheim

Empfohlen

Mehmet Okur
Mehmet Okur
Mehmet Okur ist ein vielseitiger Journalist, der mit seinem interkulturellen Hintergrund und seinem Gespür für aktuelle Entwicklungen eine Bereicherung für das Redaktionsteam ist.

Die Deutsche Bahn hat erfolgreich genügend Busfahrer rekrutiert, um während der umfangreichen Sanierung der Riedbahnstrecke zwischen Frankfurt und Mannheim einen vollständigen Ersatzverkehr zu gewährleisten. Die geplante Sperrung der Bahnstrecke, die voraussichtlich von Mitte Juli bis Mitte Dezember dauern wird, erfordert die Nutzung von 150 neuen lilafarbenen Bussen und die Einstellung von 350 bis 400 Busfahrern.

Die Rekrutierung von Busfahrern erfolgte nicht nur innerhalb Deutschlands, sondern auch im Ausland, insbesondere aus Osteuropa und Spanien. Um das neue Personal optimal einzuarbeiten, sind spezielle Schulungen, Probebetriebe und Sprachkurse geplant. Diese Maßnahmen sollen gewährleisten, dass der Ersatzverkehr reibungslos abläuft und mögliche Sprachbarrieren überwunden werden können.

Der Ersatzverkehr wird größtenteils dem Modell folgen, das bereits bei der ersten Sperrung im Januar zum Einsatz kam, allerdings mit einigen kleinen Anpassungen. Die Deutsche Bahn zeigt sich zuversichtlich, dass der umfangreiche Ersatzverkehr effizient und ohne größere Probleme abgewickelt werden kann. Zielgerichtete Maßnahmen wie gezielte Schulungen, Vorbereitungszeit und Sprachkurse sollen helfen, mögliche Probleme zu minimieren und die Reisenden bestmöglich zu unterstützen.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel