Mittwoch, 12.06.2024

Franziska aus Bensheim erreicht erstmals die Top-Ten im Tischtennis

Empfohlen

Lisa Meier
Lisa Meier
Lisa Meier ist eine talentierte Nachwuchsredakteurin, die mit ihrer Kreativität und ihrem Sinn für Ästhetik beeindruckt.

Der Tischtennis-Profi Patrick Franziska aus Bensheim hat bei dem prestigeträchtigen Grand-Smash-Turnier in Dschidda einen großen Erfolg erzielt. Nachdem er den zweiten Platz erreichte, ist er erstmals in seiner Karriere in die Top Ten der Weltrangliste gesprungen und belegt nun den neunten Platz im Ranking. Dies macht ihn zum ersten Nicht-Chinesen, der in der neuen Turnierserie so weit vorne platziert ist.

Doch trotz dieses beeindruckenden Erfolgs bleibt dem 29-jährigen Sportler eine bittere Rolle bei den bevorstehenden Olympischen Spielen in Paris. Er wird nur als Reservist für das deutsche Tischtennis-Team dabei sein, während Rekordeuropameister Timo Boll sowie Dang Qiu und Dimitrij Ovtcharov die ersten Wahl des Deutschen Tischtennis-Bunds (DTTB) für die Sommerspiele darstellen.

„Natürlich bin ich stolz darauf, in die Top Ten der Weltrangliste vorgerückt zu sein und freue mich über meinen Erfolg in Dschidda“, sagte Patrick Franziska in einem Interview. „Gleichzeitig akzeptiere ich meine Rolle als Reservist für die Olympischen Spiele und versuche, das Beste daraus zu machen. Es zeigt mir auch, wie unsicher die Rangliste sein kann und wie schnell sich die Situation ändern kann. Ich bleibe optimistisch und fokussiere mich darauf, meine Leistung stetig zu verbessern.“

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel