Mittwoch, 12.06.2024

Wird der DAX den nächsten Rekord brechen?

Empfohlen

Gerda Schlauch
Gerda Schlauch
Gerda Schlauch ist eine erfahrene Kolumnistin, die mit ihrer humorvollen und pointierten Schreibweise ihre Leserinnen und Leser begeistert.

Der Deutsche Aktienindex (DAX) setzt seine Rekordrally fort und steht kurz vor weiteren Höchstständen. Gestern wurde der DAX erstmals knapp über 18.900 Punkte taxiert, was die Hoffnung auf einen neuen Rekordhoch beflügelt. Diese Entwicklung wird angetrieben durch die gestrigen US-Inflationsdaten und die Aussicht auf eine baldige Zinswende der US-Notenbank (Fed).

Die abgeschwächte US-Inflation hat gestern für Rückenwind am deutschen Aktienmarkt gesorgt und die abnehmende Inflation in den USA lässt Zinssenkungen der Fed wahrscheinlicher werden. Dies hat auch positive Auswirkungen auf die Aktienmärkte in den USA und Asien, die ebenfalls neue Allzeithochs verzeichneten.

Des Weiteren hat die Internationale Energieagentur (IEA) ihre Prognose zur Ölnachfrage nach unten korrigiert, was die Bedeutung von Energie für die wirtschaftliche Entwicklung verdeutlicht. Ebenso zeigt die Investition der KI-Firma Anthropic in die KI-Technologie durch die Einstellung von Instagram-Mitgründer Mike Krieger als Produktchef die Dynamik und Bedeutung des Technologiesektors in der Wirtschaft.

Zusätzlich vermeldete Cisco ein überraschend starkes Quartalsergebnis mit einem Umsatz von 12,7 Milliarden Dollar und einem Gewinn von 0,88 Dollar je Aktie. Dies unterstreicht die positive Entwicklung im Technologie- und Dienstleistungssektor.

Die gestrigen Ereignisse haben die Lust der Anleger auf Aktien angefacht und den DAX auf neue Rekordhochs getrieben. Die Aussichten auf eine Zinswende der Fed und die Korrektur der IEA zur Ölnachfrage zeigen, dass diese Entwicklungen die Finanzmärkte und technologischen Branchen maßgeblich beeinflussen werden.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel