Samstag, 20.07.2024

Hochwassergefahr in Hessen: Dauerregen und lokale Schauer

Empfohlen

Mehmet Okur
Mehmet Okur
Mehmet Okur ist ein vielseitiger Journalist, der mit seinem interkulturellen Hintergrund und seinem Gespür für aktuelle Entwicklungen eine Bereicherung für das Redaktionsteam ist.

Am bevorstehenden Wochenende könnte Hessen von starkem Dauerregen betroffen sein, was zu erhöhter Hochwassergefahr führen könnte. Wetterexperten warnen vor lokalen Schauern und Überschreitungen der Meldestufen aufgrund der erwarteten Regenmengen. Insbesondere in Südhessen wird mit anhaltendem Niederschlag gerechnet, der zu gesättigten Böden und damit erhöhter Hochwassergefahr führen könnte.

Es wird erwartet, dass in mehreren hessischen Regionen 30 bis 50 Liter Regen pro Quadratmeter innerhalb von 24 bis 30 Stunden fallen werden. Diese Niederschlagsmengen könnten zu herausgedrückten Gullydeckeln und gefährlichen Verkehrssituationen führen, insbesondere durch mögliche Starkregenfälle. Die Möglichkeit einer leichten Beruhigung der Regensituation am Sonntag bietet nur geringfügige Entlastung.

Experten warnen vor möglichen Überschreitungen der Meldestufen an Flüssen wie Werra, Rhein und Neckar. Diese Unwetterlage betrifft mehrere Bundesländer und könnte auch Hessen in Mitleidenschaft ziehen.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel