Donnerstag, 16.05.2024

Fehlgeschlagener Börsenstart von Douglas

Empfohlen

Mehmet Okur
Mehmet Okur
Mehmet Okur ist ein vielseitiger Journalist, der mit seinem interkulturellen Hintergrund und seinem Gespür für aktuelle Entwicklungen eine Bereicherung für das Redaktionsteam ist.

Die Parf\u00fcmariekette Douglas kehrt an die B\u00f6rse zur\u00fcck und erlebt ein entt\u00e4uschendes B\u00f6rsendeb\u00fct. Die Aktie notiert deutlich unter dem Ausgabepreis, was zu verst\u00e4rktem Druck auf die Aktie f\u00fchrt.

Die Aktien starteten mit 25,50 Euro und lagen fast zehn Prozent unter dem Ausgabepreis von 26 Euro. Die Parf\u00fcmeriekette hat w\u00e4hrend der Pandemie \u00fcber drei Milliarden Euro Schulden angeh\u00e4uft und plant, diese mit dem B\u00f6rsengang abzubauen. Bis 2025/2026 sollen \u00fcber 200 neue Standorte er\u00f6ffnet und 400 bestehende Filialen umgebaut werden. Die Alteigent\u00fcmer, darunter der Finanzinvestor CVC und die Familie Kreke, bleiben Hauptaktion\u00e4re.

Trotz eines entt\u00e4uschenden B\u00f6rsendeb\u00fcts und erheblichem Schuldenabbau plant Douglas eine umfassende Expansion und Neuausrichtung des Unternehmens.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel