Samstag, 20.07.2024

US-Arbeitsmarktdaten schaffen Ruhe auf dem Markt

Empfohlen

Antonia Schirmer
Antonia Schirmer
Antonia Schirmer ist eine engagierte Journalistin, die mit ihrer Hartnäckigkeit und ihrem Einsatz für die Wahrheit überzeugt.

Die Anleger bleiben vor dem US-Arbeitsmarktbericht zurückhaltend, während der DAX mit minimalen Verlusten in den Handel startet. Die Märkte richten ihr Augenmerk auf wichtige Konjunkturdaten, um Hinweise auf die Geldpolitik der US-Notenbank Federal Reserve zu erhalten.

Heute stehen bedeutende Themen im Fokus, darunter die Entwicklung des US-Arbeitsmarktberichts, die Geldpolitik der Federal Reserve, die DAX-Entwicklung, die japanischen Märkte, der Bitcoin-Kurs, der Quartalsausblick von Samsung sowie Entwicklungen bei Varta und Porsche sowie die Jahresprognose von Aixtron.

Zu den wichtigen Details zählen der Start des DAX mit minimalen Verlusten, das Interesse der Märkte an der US-Notenbank Federal Reserve, die Erwartungen bezüglich der US-Arbeitsmarktdaten und der gesunkene Bitcoin-Kurs auf den tiefsten Stand seit Februar. Samsung verzeichnet einen enormen Anstieg des operativen Gewinns, während Varta und Porsche Verhandlungen über eine mögliche Beteiligung an V4Drive führen. Aixtron hat seine Jahresprognosen nach einem Ergebnisrückgang gesenkt.

Die Märkte warten gespannt auf weitere Signale zur Geldpolitik der Federal Reserve und verfolgen aufmerksam die Entwicklungen beim US-Arbeitsmarktbericht. Die Volatilität digitaler Währungen wie Bitcoin setzt sich fort, während Samsung von den steigenden Chippreisen profitiert. Die Gespräche zwischen Varta und Porsche könnten zu einer Mehrheitsbeteiligung führen, und Aixtron hat aufgrund eines Ergebnisrückgangs seine Jahresprognosen angepasst.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel