Samstag, 20.07.2024

Stabilisiert sich der DAX mit einem Stabilisierungsversuch?

Empfohlen

Mehmet Okur
Mehmet Okur
Mehmet Okur ist ein vielseitiger Journalist, der mit seinem interkulturellen Hintergrund und seinem Gespür für aktuelle Entwicklungen eine Bereicherung für das Redaktionsteam ist.

Der deutsche Aktienindex DAX unternimmt einen Erholungsversuch, nachdem er in den letzten Tagen Kursverluste verzeichnen musste. Allerdings ist eine schnelle Gegenbewegung unwahrscheinlich, da verschiedene Faktoren die Märkte belasten. Zu diesen gehören politische Unsicherheiten, die US-Zinspolitik und der Handelskonflikt mit China.

Analysten gehen von einer moderaten Erholung aus, erwarten jedoch gleichzeitig stärkere Marktschwankungen in nächster Zeit. Vor dem Handelsstart wird der DAX höher taxiert, was auf etwas optimistischere Stimmung am Markt hindeutet.

Die Gründe für die Kursverluste liegen hauptsächlich in der politischen Unsicherheit, der US-Zinspolitik und dem anhaltenden Handelskonflikt mit China. Analystenmeinungen zur Erholung und zu den zu erwartenden Marktschwankungen sind geteilt. Die Entwicklung der US-Daten sowie der chinesischen Konjunkturdaten wird in der nächsten Zeit wesentliche Impulse für den Markt geben.

Der Handel an der Wall Street verlief uneinheitlich, während die asiatischen Aktienmärkte im Minus tendierten. Indexänderungen bei Pfeiffer Vacuum und Thyssenkrupp Nucera könnten Auswirkungen auf verschiedene Fonds haben.

Es wird eine moderate Erholung des DAX erwartet, jedoch mit Blick auf die prognostizierten stärkeren Marktschwankungen ist Vorsicht geboten. Die Entwicklung der US-Daten und insbesondere die negativen chinesischen Konjunkturdaten könnten die Erholung beeinflussen. Die Aktienmärkte in Asien zeigen sich aktuell schwach, während die Indexänderungen bei bestimmten Unternehmen für Bewegung sorgen könnten.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel