Samstag, 20.07.2024

Tausende Darmstädter sollen vom Fluglärm entlastet werden

Empfohlen

Gerda Schlauch
Gerda Schlauch
Gerda Schlauch ist eine erfahrene Kolumnistin, die mit ihrer humorvollen und pointierten Schreibweise ihre Leserinnen und Leser begeistert.

In Darmstadts Norden sind die Menschen seit vielen Jahren vom Fluglärm betroffen. Neue Pläne für alternative Flugrouten wurden vorgestellt, um die Lärmbelastung zu reduzieren. Es wird jedoch noch einige Zeit dauern, bis die neuen Routen in Betrieb genommen werden können.

Das Forum Flughafen und Region (FFR) hat nach dreijähriger Prüfung alternative Flugrouten zur Lärmreduzierung vorgestellt. Drei mögliche Alternativrouten wurden ausgearbeitet, um die aktuelle Route Amtix-kurz zu entlasten. Die favorisierte Route B würde rund 10.000 Menschen entlasten, aber auch Erzhausen und Wixhausen müssten eine geringe Zusatzbelastung hinnehmen. Die Pläne werden mit Wohlwollen aufgenommen, jedoch wird der Testbetrieb voraussichtlich erst ab Mitte 2025 beginnen können.

Die neuen Flugrouten könnten eine signifikante Entlastung für die betroffenen Bürger im Darmstädter Norden bringen. Es wird jedoch noch einige Zeit und weitere Genehmigungen benötigen, bevor die neuen Routen in Betrieb genommen werden können.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel