Samstag, 20.07.2024

Anleger reduzieren wieder ihr Tempo am Markt

Empfohlen

Laura Dacic
Laura Dacic
Laura Dacic ist eine aufstrebende Journalistin, die mit ihrem frischen Blick und ihrer Leidenschaft für die Berichterstattung überzeugt.

Der DAX bleibt auf Richtungssuche, nach einem gelungenen Wochenstart dürften die Kurse heute wieder nachgeben. Vor allem die US-Inflationsdaten am Freitag werden mit Spannung erwartet.

Themen: DAX-Kursentwicklung, Europäisch-chinesischer Zollstreit, US-Präsidentschaftsdebatte, US-Verbrauchervertrauen, Airbus Jahresziele, Birkenstock Börsengang

Wichtige Details und Fakten:

  • Der DAX wird vor dem Handelsstart mit einem Minus von 0,5 Prozent auf 18.233 Punkte taxiert.
  • China und die EU nähern sich im Zollstreit an, speziell bei E-Autozöllen.
  • US-Notenbankdaten, Präsidentschaftsdebatte und Wahlen in Frankreich beeinflussen Anlegerstrategien.
  • US-Börsen zeigen uneinheitliche Entwicklung, Technologieaktien wie Nvidia sind im Abverkauf.
  • US-Verbrauchervertrauen und mögliche Auswirkungen auf US-Zinssenkungen sind von Interesse.
  • Airbus senkt Jahresziele aufgrund von Abschreibungen und Lieferkettenproblemen.
  • Großaktionär von Birkenstock platziert Aktienpaket am Markt.

Schlussfolgerungen und Meinungen: Die Kursentwicklung des DAX bleibt unsicher, während globale Ereignisse und Wirtschaftsdaten die Anlegerstimmung beeinflussen. Probleme in der Technologiesektor und Unsicherheiten bezüglich Zinssenkungen in den USA prägen das Marktgeschehen. Unternehmen wie Airbus kämpfen mit Herausforderungen in der Lieferkette, während Großaktionäre wie bei Birkenstock ihre Anteile verkaufen. Die Wirtschaftsprognosen bleiben vor dem Hintergrund internationaler Entwicklungen und politischer Ereignisse abwartend.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel